"Kunst im Kopf" im MUWA

Johanna THIELE

Schüler_innen der HLW Schrödinger

Performance, Ausstellung, Workshop, Vortrag, Diskurs

15.11.2018, 17:00-21:00 Uhr

 

Auf Einladung von TREFFPUNKT PHILOSOPHIE (www.neueakropolis.at) nimmt das MUWA erneut teil und thematisiert in der diesjährigen Veranstaltung den Bereich psychologisch-philosophischer Fragestellungen.

 

Kunst im Kopf

 

Liegt die Schönheit im Auge des Betrachters? - Die diesjährige Lange Nacht der Philosophie geht der Frage nach der Kunst im Kopf nach: Johanna Thiele, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie in Ulm/D, thematisiert in ihrem Vortrag die Wechselbeziehung von Neurobiologie und der visuellen Wahrnehmung von bildenden Künsten. Am Beispiel der Synästhesie werden Einflüsse auf bedeutende Künstler (u.a. Wassily Kandinsky) und Werke besprochen bzw. gemeinsam erarbeitet.

 

Die Besucher_innen sind eingeladen, sich mit den eigenen Zugängen zur Kunst im Kopf auseinandersetzen: Was ist für mich / uns Kunst? und Kunst-Erleben – Wie fühlt sich Kunst an? - sind die Kernthemen der Auseinandersetzung.

 

Vorab haben sich Schüler_innen der HLW-Schrödinger mit der Kunst im Kopf auseinandergesetzt. In einer vom Ausbildungsschwerpunkt Kultur- und Kongressmanagement entwickelten Performance und einer Ausstellung der HLW/FW präsentieren sie ihre Arbeiten im Rahmen der Langen Nacht der Philosophie.

 

Ablauf des Abends:

17.00 Uhr: Performance und Ausstellungspräsentation von Schüler_innen der HLW Schrödinger
Eröffnung Buffet
18.00 Uhr: Workshop Kunst im Kopf
18.45 Uhr: Vortrag Kunst im Kopf
anschließend Diskurs mit allen                          http://www.hlw-schroedinger.at/

Teilnehmer_innen  

 

 

 

 

 

 

 

Johanna Thiele © Johanna Thiele

 

Zur Vortragenden:

Johanna Thiele, M.Sc., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/Psychotherapie am Universitätsklinikum Ulm in der Arbeitsgruppe „Wissenstransfer, Dissemination und E-Learning“. Sie hat Psychologie in Ulm und Neurowissenschaften in London studiert. Ihre Forschungsinteressen gelten der Unterstützung des direkten Wissenstransfers zwischen psychologisch-medizinischer Forschung und Praxis, sowie der passiven und aktiven Neuromodulation durch computergestützte Trainingsmethoden.

www.uniklinik-ulm.de/kinder-und-jugendpsychiatriepsychotherapie

 

Alle Informationen zur Langen Nacht der Philosophie:

http://www.langenachtderphilosophie.at/2017/