"Jakomini zeichne(t)!"

          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die ersten Filme zum Projekt JAKOMINI ZEICHNE(T)! können unter folgendem Link angesehen werden:

https://www.youtube.com/channel/UClQEfzC8vkoSBBUjjT75m4g

 

Mehr Informationen zum Projekt auf: http://cafejakomini.at/jakomini-filme/

 

Für die Filme verantwortlich: Klaus Strobl, MAS/MSc, Alfons Bochmetz und Peter Leskoschek


Das Kooperationsprojekt "Jakomini zeichne(t)!" fand im Rahmen des generationenverbindenden Diskurs- und Dialog-Projektes CAFÉ JAKOMINI statt. Im Fokus von "Jakomini zeichne(t)!" standen Baukultur und Raum Gestalten, beteiligt waren folgende Schulen im Bezirk Jakomini:

VS Brockmann, BIPS Krones, VS Neufeld, VS Schönau, NMS Bruckner, HAK Grazbachgasse, BORG Monsbergergasse, Medien HAK, BRG Petersgasse, BG Pestalozzi und Projektschule Moserhofgasse

Termine:

- Get Together für die LehrerInnen: 20.3.2018, MUWA
- Start-Workshops in den Schulen: 21.3.-17.4.2018
- Rundgänge der Klassen im Bezirk: Mitte April - Mitte Mai 2018
- Flashmob am Messeplatz/Styria-Park: 25.5.2018, 11:00-12:00 Uhr
- Präsentation der Ergebnisse: 25.5.2018, 16:00 Uhr, MUWA

 

Im Rahmen des Flashmob formten um 11:00 Uhr etwa 150 SchülerInnen mit Schirmen den Schriftzug JAKOMINI ZEICHNE im Styria Media Park am Gadollaplatz.

 

 

Anschließend fand um 16:00 Uhr die Präsentation der Ergebnisse im MUWA statt.

  • Dr.in TANJA GURKE, Geschäftsleiterin des Grazer Kunstverein berichtete als Organisatorin der Reihe "Häuser schaun" des Haus der Architektur Graz von dieser beliebten, bewusst niederschwellig gehaltenen Architekturvermittlung in Form von Besichtigungen noch nicht fertiggestellter Bauten gemeinsam mit den ArchitektInnen.
  • ALFONS BOCHMETZ und PETER LESKOSCHEK, Mitglieder des Film- und Videoclubs Steiermark, präsentierten einen kurzen Trailer über das Projekt.
  • Anschließend berichteten SchülerInnen mit PädagogInnen von ihren einzelnen Projekten, beispielsweise Zeichnen von Architektur in der Schulumgebung.

 

 

 

Dr.in Tanja Gurke, Organisatorin Häuser schaun des HDA

 

Film und Fotos Flashmob und Präsentation: Alfons Bochmetz, Peter Leskoschek, Wolfgang König, Mitglieder des Film- und  Videoclubs Steiermark

 

 

Das Projektteam von "Jakomini zeichne(t)!"

von links nach rechts:

DIin Maria Fanta, Projekthauptverantwortliche, Architektur-Vermittlerin

Mag.a Eva Fürstner, Kuratorin des Projektes Café Jakomini

Klaus Daniel Resch, Projektteam-Mitglied

Klaus Strobl, MAS/MSc, Initiator, Betreiber und Kurator des Projektes Café Jakomini

Manuela Schafler, Architekturvermittlung, Projektteam-Mitglied (ohne Foto)

 

 

 

 

 

 

Filmteam: Peter Leskoschek, Alfons Bochmetz

 

Zum detaillierten Ablauf des Projektes:

 

1) Das Projekt begann mit einem Get Together der LehrerInnen und SchulleiterInnen am 20. März 2018 im Museum der Wahrnehmung MUWA, im Rahmen dessen das Projekt vorgestellt, Termine genannt und Fragen beantwortet wie auch Anregungen aufgenommen wurden!

 

2) Im Anschluss fanden Startworkshops an allen Schulen mit den teilnehmenden Gruppen / Klassen statt!

 

3) Rundgänge: In einem nächsten Schritt wurden nun bestimmte Viertel des Bezirks, z.B. die eigene Schulumgebung, mit den LehrerInnen und auf Wunsch mit Mitgliedern des Projektteams erkundet, dies kann nach selbst gewählten Aspekten der Gruppe/Klasse erfolgen: Welche Besonderheiten oder auch Herausforderungen im öffentlichen gebauten Raum bietet die eigene Schulumgebung? Wo existieren Lieblingsplätze? Wo könnte man vielleicht etwas verbessern? Welche Natur-Kleinode mit spannenden Pflanzen sind in Jakomini zu finden? Gibt es besondere Bauwerke in der Nähe der Schule, die es gilt, näher zu betrachten / erforschen?

 

Ausgestattet mit einem persönlichen Logbuch konnten alle teilnehmenden SchülerInnen ihre individuelle Eindrücke über den Bezirk hinein zeichnen, schreiben oder eine Foto-Collage erstellen, sozusagen ihre Bezirksgeschichte(n) im Projektzeitraum erstellen!

 

Ein von Klaus Strobl und Klaus Resch für das Projekt entwickeltes Handbuch  lieferte neben zahlreichen Bildern spannende Informationen über ausgewählte Hotspots im Bezirk, bot spannende Links zum Nachschlagen und listete alle wichtigen Termine im Rahmen des Projektes auf. Ein wichtiges Nachschlagewerk für den Bezirk ist die von Gerhard M. Dienes und Karl A. Kubinzky 1991 herausgegebene Publikation "JAKOMINI. Geschichte und Alltag" zur gleichnamigen Ausstellung im Grazer Stadtmuseum. Die Publikation ist auf der Website des Café Jakomini nachzulesen: http://cafejakomini.at/ueber-jakomini/

 

4) Im Rahmen der KUBI-Tage - Tage der kulturellen Bildung (http://bundeszentrum-zsk.at/einleitung) - fand am 25. Mai 2018 ein Flashmob am Messeplatz/Styria-Park mit SchülerInnen statt!

 

5) Anschließend erfolgte am 25.5.2018 um 16:00 Uhr eine Präsentation im MUWA: Dr.in Tanja GURKE lieferte einen Input zu der von ihr organisierten Architekturvermittlungsreihe HÄUSER SCHAUN des HDA. Das Filmteam präsentierte einen Kurzfilm zum gesamten Projekt und anschließend stellten die SchülerInnen ihre individuellen Projekte vor!

 

Das Projekt "Jakomini zeichne(t)!" wird unterstützt von KulturKontakt Austria (www.kulturkontakt.or.at) und von der Architekturstiftung Österreich (https://architekturstiftung.at/).