KW 25: Rosa-Purpur-Farbverlauf im Café Jakomini-AuGartl vor dem MUWA!

Der Baumspinat (Chenopodium giganteum), auch Riesengänsefuß genannt, ist eine einjährige, krautige Pflanze mit möglichen Wuchshöhen bis zu 3 Meter. Auffällend sind rötlich-grünen oder rötlich-purpurfarbenen jungen Blätter und die kräftigen Stängel ähnlicher Färbung. Die Blätter des Baumspinats können wie Spinat (Spinacia oleracea) zubereitet werden oder auch als Salat gegessen werden, aufgrund des Saponine und Oxalsäure-Gehaltes allerdings nur in Maßen. Die Zinnie (Zinnia elegans) ist eine klassische Sommerblume aus der Pflanzenfamilie der Korbblütler. Die einjährige Pflanze gibt es rot-, rosa-, gelb-, orange- oder weißblühend. Die Erdbeere (Fragaria) kann bereits seit einigen Wochen im AuGartl genossen werden. Sie kommt vorwiegend in den gemäßigten Zonen der Nordhalbkugel vor und zählt aus botanischer Sicht nicht zu den Beeren, sondern zu den Sammelfrüchten bzw. Sammelnussfrüchten. Die Stockrose (Alcea rosea), auch Stockmalve, Pappelrose, Bauernrose oder Garten-Stockrose genannt ist eine zweijährige bis kurzlebige krautige Pflanze, die Wuchshöhen bis zu 3 Meter erreichen kann und deren Blüten gerne von Hummeln angeflogen und befruchtet werden. Die Stockrose stammt vermutlich vom Balkan oder aus Süditalien. Aufgrund der enthaltenen Gerb- und Schleimstoffe ist sie in zahlreichen Hustentee-Mischungen enthalten.


KW 23: Reichhaltige Blütenpracht im Café Jakomini AuGartl vor dem MUWA!

Der Wechsel von Regen und Sonnenschein hat die Pflanzen und Kräuter in den Café Jakomini AuGartln Hochbeeten kräftig sprießen lassen, z. B. den Spinat. Der Echte Spinat (Spinacia oleracea), auch Gemüsespinat, Gartenspinat oder kurz Spinat genannt, ist eine Pflanzenart aus der Gattung Spinat (Spinacia) innerhalb der Familie der Fuchsschwanzgewächse (Amaranthaceae). Spinat ist vermutlich in Südwestasien entstanden und im Mittelmeerraum seit der Antike eingebürgert. Als kultivierte Gemüsepflanze ist sie in Europa, Asien und Nordamerika weit verbreitet, manchmal kommt sie auch verwildert vor. Sie wächst in den gemäßigten und subtropischen Regionen bis zu einer Höhenlage von 1550 Meter, z. B. in Afghanistan. (Quelle: Wikipedia).

 

Wie im Vorjahr sind heuer auch wieder Lauch, Kamille, Physalis, Zucchini und Ackerrettich in den Hochbeeten zu finden. Letzterer hat bereits Schoten ausgebildet, die roh geknabbert oder als Beigabe in den Salat gemischt werden können.

 

Einen Bericht über die Bepflanzung der Hochbeete im heurigen Jahr können Sie nachlesen auf: https://nachbarschaftszentrum-cafejakomini.at/2022/05/26/die-hochbeete-beim-augartl-wurden-bepflanzt/?mc_cid=79c344da7f&mc_eid=710427944f

 

Die Hochbeete wurden 2019 auf Initiative von KLAUS STROBL vom Verein Café Jakomini übernommen und heuer zum mittlerweile dritten Mal mit Unterstützung von promente Steiermark Gartenbau https://www.promentesteiermark.at/verkauftyp/landschaftspflege-pflanzenverkauf/ bepflanzt, vom erfahrenen Gartenexperten und Fachtrainer SIEGFRIED KNAPP. Beratend über die Gartensaison und im Rahmen mehrerer Veranstaltungen ist heuer auch wieder die Grazer Stadtgärtnerin ANDREA BREITHUBER, Mohoga Werkstatt Graz https://werkstatt.mohoga.com mit dabei.


KW 22 - Café Jakomini AuGartln: Altbewährtes und Neues in den Hochbeeten vor dem MUWA !

 

Auch heuer wurden die Café Jakomini AuGartln-Hochbeete vor dem MUWA https://www.muwa.at/cafe-jakomini/caf%C3%A9-jakomini-2022/ nach unterschiedlichen Gesichtspunkten bepflanzt: Es gibt wie letztes Jahr ein Kräuterhochbeet mit Rosmarin, Thymian, Majoran, Estragon und Basilikum. Besonders beliebt in den letzten Jahren und bestens überwintert haben die langsam reif werdenden Ananas-Erdbeeren in einem der Hochbeete. An Gemüse gibt es 2022 auch wiederum eine gute Auswahl, wie den Hokkaido-Kürbis, die Melanzani, Cherrytomaten, Zucchini auch heuer zum zweiten Mal auch wieder die Kartoffel. Nicht zu kurz kommen die blühenden Pflanzen wie die Sonnenblume, die Kamille, die Malve, die Ringelblume oder auch die Stockrose.

Neu dabei ist heuer unter anderem die Stachelbeere (Ribes uva-crispa): Die seit dem 16. Jahrhundert angepflanzte Beerenfrucht ist ein sommergrüner Strauch mit zahlreichen Stacheln. Die säuerlich schmeckenden Früchte können roh verzehrt werden, eignen sich jedoch auch hervorragend für Kompott, Kuchen oder Marmelade. Die Stachelbeere kann sowohl im Garten, im Hochbeet als auch in einem Kübel am Balkon kultiviert werden.

Mehr Fotos und Informationen über das Bepflanzen der Hochbeete im heurigen Jahr sind zu finden auf: https://nachbarschaftszentrum-cafejakomini.at/2022/05/26/die-hochbeete-beim-augartl-wurden-bepflanzt/?mc_cid=79c344da7f&mc_eid=710427944f


 

Start des AuGartln

vor dem MUWA

am Samstag, 21.5.2022, 17-20 Uhr mit dem Bepflanzen der Hochbeete und einer Saatgut-Tauschbörse!

 

 

Gartenexperte SIEGFRIED KNAPP von promente Steiermark Gartenbau gab wichtige Tipps und Tricks zur richtigen Befüllung der Hochbeete mit Komposterde und zum richtigen Pflanzzeitpunkt für eine erntereiche Gartensaison.

 

Außerdem gab es eine freie Tauschbörse für Stecklinge, Ableger & Saatgut. alle können Stecklinge, Ableger oder Saatgut tauschen und so die Vielfalt im eigenen Garten erhalten. Die Heimgartenexpertin ANDREA BREITHUBER informierte über die erfolgreiche Aufzucht.

 

Die Teilnehmer:innen erhielten gratis einen Gartensaisonkalender.

Die Teilnahme war kostenlos!

 

Informationen: Email willkommen@nachbarschaftszentrum-cafejakomini.at
SMS (0660) 1621695

 

https://nachbarschaftszentrum-cafejakomini.at/termine/

 

Zum bereits vierten Mal wird das AuGartln vom psychosozialen Dienstleistungsunternehmen pro mente Steiermark GmbH www.promentesteiermark.at unterstützt und zum zweiten Mal ist die erfahrene Stadtgärtnerin ANDREA BREITHUBER, Mohoga-Werkstatt wieder dabei! https://werkstatt.mohoga.com.